Das Kinderland-Team

Mit einer Hand lässt sich kein Knoten knüpfen!
aus der Mongolei

 

Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar
für ein paar wohlgeöffnete Augen.
Ortega y Gasset (spanischer Philosoph)

Diversität in der Einrichtung
Diversität im Team - Diversität in der Expertise

Vor allem unter dem Aspekt der pädagogischen Expertise und Qualifikation versammelt das Kinderland-Team ein Potential, das seinesgleichen sucht. Hinsichtlich der Höhe und Dichte des Ausbildungsniveaus und zusätzlicher Qualifikationen liegt es weit über dem Durchschnitt dessen, was für den Erzieher-Beruf üblich ist. Die Ausbildungen und Arbeitsschwerpunkte reichen von den Grundstandards der „staatlich anerkannten ErzieherIn“ über Zusatzausbildungen in den Feldern des Sozialmanagements, des Kommunikationstrainings, der Sozialpädagogik und systemischen Arbeit bis hin zu einschlägigen Hochschulabschlüssen in Erziehungs-, Sozial-, Sprach- und Sportwissenschaften. Wir wissen, dass wir mit diesem Potential an pädagogischen Fähigkeiten, Ausbildungen, Qualifikationen und Ressourcen den Vergleich mit jeder anderen Tageseinrichtung mit großem Selbstbewusstsein aufnehmen können.
Zweifellos werden sich die Anforderungen an zukünftige pädagogische Fachkräfte in den kommenden Jahren zunehmend erhöhen, weil Deutschland sich einer Anpassung an die weit höheren europäischen Standards der Ausbildung in den Feldern der Früh-, Elementar- und Kindheitspädagogik nicht entziehen kann. Das Kinderland erfüllt diese Standards zu großen Teilen bereits heute, teilweise gar weit darüber hinaus.

Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
Francis Picabia

 

Zum Kinderland-Team gehören

 

Barbara Honnef  (Pädagogische Leitung).
Seit 1975 im Kinderland. Sozialpädagogin und staatlich anerkannte Erzieherin. Zusatzausbildung zur Kommunikationstrainerin (NLP-Trainerin). Arbeitsschwerpunkte: Qualitätsmanagement, Teamentwicklung, betriebsinternes Coaching, Elternberatung und Eltern-Coaching, Gender-Mainstreaming und Pädagogik der frühen Kindheit, Familien, Lebensformen und sexuelle Vielfalt als Thema in der Kita. Trainerin in der Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen zu Themen wie Gesprächsführung, Selbstmanagement, Kommunikation mit Kindern, Konfliktmoderation etc. Praxis-Anleiterin für Erzieher-Praktikant*innen.

Michaela Ostupajnic (Staatlich anerkannte Erzieherin).
Seit 2002  im Kinderland. Ausgebildet am Pestalozzi-Fröbel-Haus in Berlin (staatliche Anerkennung in 2001). Berufserfahrung im Krippen-, Kindergarten, Hort- und Integrationsbereich. Fortbildungen: Sprachförderung und Spracherwerb, Gender-Training, Bewegungserziehung in der frühen Kindheit, Rechtsgrundlagen der Aufsichtspflicht, Kommunikation. Praxis-Anleiterin für Erzieher-Praktikant*innen.

Carolin Hübner  (M.A. Erziehungswissenschaften / Kunstgeschichte).
Seit 2010 im Kinderland. Allgemeine Hochschulreife in 2004, Studium der Erziehungswissenschaften und Kunstgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Abschluss Magister Artium (M.A.) in 2010. Studienschwerpunkte: Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie; Familienberatung, Partizipation von Kindern, Kunst und Kunstgeschichte.
Im Rahmen des Bundesprogramms "Sprach-Kitas. Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" besetzt Carolin Hübner mit der Hälfte ihrer Stelle die Rolle der zusätzlichen Fachkraft und Multiplikatorin mit dem Ziel der Etablierung der alltagsintegrierten Sprachbildung. „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Lisa Ferilli  (Staatlich anerkannte Erzieherin).
Seit 2017 im Kinderland. Abschluss der Ausbildung im Sommer 2016 in Hamburg an der Fachschule für Sozialpädagogik (Note 1,5). Schwerpunkte: ästhetisch-kulturelle und sprachliche Bildung, Wahrnehmungs- und Bewegungsschulung, Persönlichkeitsentwicklung. Absolvierung eines hochschulbasierten Qualifizierungsmoduls "Sprache, Spracherwerb und Sprachbildung im pädagogischen Alltag" (zertifiziert).

Duygu Alagöz  (Staatlich anerkannte Erzieherin).
Seit 2015 im Kinderland. Mehrsprachig aufgewachsen, beherrscht Duygu Alagöz Deutsch, Türkisch und Englisch. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Ruth-Cohn-Schule (OSZ Sozialwesen) in Berlin (Berufsabschluss und staatliche Anerkennung in 2015). Schwerpunkte ihrer Aus- und Fortbildungen sowie ihrer Praktika: Sprach-, Sprech- und Kommunikationsförderung in mehrsprachigen Kontexten, musikalische Früherziehung, Kunst mit Kindern bis zu 3 Jahren, Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern diverser Altersgruppen.

Michalina Woskowicz (M.A. Philosophie).
Seit 2016 im Kinderland. Michalina Woskowicz absolviert bei uns derzeit ein Orientierungspraktikum.  Abschluss des Magister-Studiums der Philosophie 2010 in Posen (Polen), von wo aus sie 2014 nach Berlin gezogen ist. Berufspraktische Erfahrungen sammelte sie als Lektorin sowie als Verfasserin von Theater- und Kunstkritiken. Weitere Qualifikationen: Fototechnikerin (Diplom 2010),  Fortbildung zur Yogalehrerin (2013).

Marcin Sarna  (B.A. Erziehungswissenschaft / Kunstgeschichte).
Seit 2014 im Kinderland. Studium der Erziehungswissenschaften und Kunstgeschichte an der Ruhr-Universität in Bochum (B.A). Marcin Sarna sammelte bereits während des Studiums erste Berufserfahrungen; im Anschluss an das Studium arbeitete er von 2010 bis 2014 als Erzieher in einer Kindertageseinrichtung in Ragusa (Italien). Mehrsprachig aufgewachsen, beherrscht er Polnisch, Deutsch, Englisch und Italienisch.
Besondere Zusatzqualifikation: Ausbildung zum systemischen Familientherapeuten (zertifiziert) mit dem Schwerpunkt der Beratung im multikulturellen Kontext. 

Christine Bertone  (Staatlich anerkannte Erzieherin und Sozialfachwirtin).
Seit 1997 im Kinderland. Ausgebildet am Pestalozzi-Fröbel-Haus in Berlin (staatliche Anerkennung 1997). Zusatzausbildung zur „Sozialfachwirtin“ am Institut für personzentrierte Supervision und Organisationsberatung (PSO) mit den Schwerpunkten Vorschulerziehung und Hort (Abschluss mit Auszeichnung). Ausgewiesene Kompetenzen in den Bereichen der Gesprächsführung, Persönlichkeitsentwicklung, Recht,  Sozialmanagement etc. Berufserfahrung mit Kindern aller Altersgruppen. Sonstige Fortbildungen: Gender-Training, Familien, Lebensformen und sexuelle Vielfalt als Thema in der Kita. Praxis-Anleiterin für Erzieher-Praktikant*innen. Weiterer Berufsabschluss: Elektromechanikerin.

Steffen Wenzel  (Staatlich anerkannter Erzieher).
Seit 2009 im Kinderland. Allgemeine Hochschulreife in 2008 .Steffen Wenzel hat den Beruf des Erziehers im Kinderland von Grund auf erlernt. Zunächst absolvierte er hier ein Vorpraktikum (November 2009 - August 2010), sodann arbeitete er ab September 2010 im Kinderland als pädagogischer Mitarbeiter und absolvierte parallel dazu eine berufsbegleitende Ausbildung. Diese schloss er im Juni / Juli 2013 mit der Qualifizierung zum staatlich anerkannten Erzieher (Note 1,8) ab. Seine Abschlussarbeit thematisierte die Bedeutung von "Übergangsobjekten" ("Schnuffeltücher", "Kuscheltiere" etc.) im Rahmen tagtäglicher Mini-Transitionen von einer sozialen Welt (z.B. die der Familie) in eine andere (z.B. die der Kita, die der Großeltern etc.) 

Martha Latuske (studiert berufsbegleitend "Erziehung und Bildung im Kindesalter" an der Alice-Salomon-Hochschule).
Seit 2011 im Kinderland.  Martha Latuske strebt derzeit ihren dritten akademischen Abschluss an. Sie besitzt bereits einen Bachelor (B.A.) in Kommunikationspsychologie (2009/Università Bicocca in Mailand) sowie einen Master-Abschluss (M.A.) in „Öffentlicher und Unternehmenskommunikation“ (2013/Università Statale di Milano/FU Berlin - Erasmus-Programm). Aufgewachsen zwischen Mailand und Como (Italien), verfügt Martha Latuske über balancierte Zwei- bzw. Dreisprachigkeit (Italienisch/Deutsch/Englisch) in Wort und Schrift.

Vanessa Zimmermann (Staatlich anerkannte Erzieherin).
Seit 2014 im Kinderland. Ausgebildet an der Fachschule für Sozialwesen des Bildungszentrums Kreuznacher Diakonie  (Berufsabschluss in 2014). Berufserfahrung mit Kindern diverser Altersgruppen. Schwerpunkte der Ausbildung  und der Praktika: Sprach-, Sprech- und Kommunikationsförderung (Paktikum im Sprachheilzentrum Meisenheim). Begleitung sozial benachteiligter Kinder. Fortbildungen: Rechtsextremismus im Alltag.                          

Melisa Tufan 
(im Jahrespraktikum)
S
eit 2016 für ein Jahr als Praktikantin im Kinderland. Melisa absolviert bei uns ein Praktikum  zur Erlangung des berufsbezogenen Teils der Fachhochschulreife. Sie liebt das Theaterspiel, das sie in der schulischen AG weiterhin betreibt und auf das sie in Form kleinerer "Impros" auch im Kinderland,  beispielsweise im Rahmen von Teamentwicklungsprozessen, immer wieder stößt.

Dr. Bernd Bröskamp 
(Geschäftsführung; Sozial-, Erziehungs- und Sportwissenschaftler). 
Seit 1986 im Kinderland (sammelte hier erste umfassende Praxiserfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern). Studium der Sozial-, Erziehungs-, Sprach- und Sportwissenschaften in Marburg, Millersville, Pa. (USA) und Berlin. Erste Lehrjahre in der Forschung von 1979-1982 in der soziolinguistischen Sprachforschung (Erst-/ Zweitspracherwerb, Bi-/Multi-lingualität, Sprachstandsanalyse, Sprachvarietäten ethnischer Minderheiten etc.). Promotion zum „Dr. phil.“ 1988/89 mit einer Untersuchung des Körper-Aspekts von Fremdheit und Ethnizität am Beispiel des Sports. Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen. Diverse Veröffentlichungen zu Fragen der Migration, Globalisierung, zur interkulturellen wie zur frühkindlichen Bildung und Erziehung im Allgemeinen sowie im Sport im Besonderen. Außerdem: Erstes Staatsexamen für das Amt des Studienrats (Fächer: Amerikanistik/Anglistik und Sport). Zusatzausbildung zum Kommunikationstrainer (NLP-Trainer).

In allen Gesellschaften zeigen Kinder für die Gesten und Posituren, die in ihren Augen den richtigen Erwachsenen ausmachen, außerordentliche Aufmerksamkeit: also für ein bestimmtes Gehen, eine spezifische Kopfhaltung, ein Verziehen des Gesichts, für die jeweilige Art mit Instrumenten umzugehen, dies alles in Verbindung mit einem jeweiligen Ton der Stimme, einer Redeweise und - wie könnte es anders sein? -  mit einem spezifischen Bewusstseinsinhalt. 

 Pierre Bourdieu (frz. Soziologe)


... mehr Infos zum Leitungspersonal ...